+ Traumziele in ganz Norwegen: Die Top Attraktionen des Landes - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Traumziele in ganz Norwegen: Die Top Attraktionen des Landes - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Link Dänemark
Link Schweden
Link Norwegen
Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
Direkt zum Seiteninhalt

Traumziele in ganz Norwegen: Die Top Attraktionen des Landes

- Werbung -
Norwegen ist das perfekte Reiseland für Menschen, bei denen spektaktuläre Natur ganz oben auf der Liste der Wünsche steht. Ob im schönen Süden, in der Region der großen Fjorde oder ganz hoch oben in Norden, Norwegen bietet paradiesische Plätze für Angler und andere Freizeitsportler. Interessant sind auch Städte wie Oslo, Bergen und Alesund, allesamt am Meer gelegen. Die Tierwelt lockt mit dem König der Wälder, dem Elch, aber auch Meeressäugern wie dem Orca und dem riesigen Pottwal vor den Vesteralen.
Booking.com
- Anzeige -

Color Fantasy


Die Schwesternschiffe Color Fantasy und Color Magic bringen den Reisenden von Kiel nach Oslo und bilden einen großartigen Auftakt für die Reise in den Norden. Beide Schiffe unterscheiden sich nur unwesentlich voneinander mit Ausnahme der Autoladekapazität. Die Color Fantasy kann 200 Autos mehr mitnehmen. Beide Schiffe gehören zu den größten Fähren der Welt und nähern sich immer mehr dem Komfort von Kreuzfahrtschiffen an. Nicht zuletzt deshalb werden auch Kurzkreuzfahrten nach Oslo angeboten... mehr lesen

Dalsnibba


Der Berg Dalsnibba oberhalb des Geirangerfjordes bietet eine der spektakulärsten Panorama-Aussichten Norwegens. Die in Geiranger, der am Ende des gleichnamigen Meeresarmes gelegenen Ortschaft anlegenden Kreuzfahrtschiffe, haben den 1500 Meter Punkt fest im Programm.
Mit dem Fahrzeug erreicht man Dalsnibba von Norden her über die Strasse 63 aus Valldal, im Süden über den RV 15, welcher von der Insel Maløy an der Atlantikküste im Westen bis nach Otta an die E6...
mehr lesen


Walsafari, Vesterålen


Auf den Vesterålen bieten sich dem Besucher gleich zwei Möglichkeiten, große Wale nahe der Küste zu beobachten. Die Touren starten von den Küstenorten Stø auf der Insel Longøya und Andenes auf Andøya. Beide Unternehmen befördern die Touristen in das selbe Zielgebiet, der Kante des Kontinentalsockels mit einer tiefen Schlucht, Bleik Canyon genannt. Dort entsteht ab dem Frühsommer eine starke Plankton-Population, welche wiederum die gewaltigen Meeressäuger... mehr lesen

Torghatten


Unweit der Reichsstraße 17 liegt die Hafenstadt Brønnøysund. Der Ort, dessen Lebensrhythmus durch die hier anlegenden Schiffe der Hurtigruten bestimmt wird, befindet sich nahezu in der Mitte Norwegens und bietet als Ausgangspunkt diverser Ausflüge die Möglichkeit der Übernachtung für fast alle Ansprüche. Auch für Reisende auf dem Weg zu den Lofoten oder zum Nordkap, die Abseits der E6 entspannt und noch abwechslungsreicher in den hohen Norden wollen, bietet sich die Umgebung des Ortes als Zwischenstop an...
mehr lesen

Trollstigen


Auf der Goldenen Route zwischen Valldal und Andalsnes befindet sich eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten Norwegens, der Trollstigen. Die Straße 63 führt von Andalsnes über 11 Haarnadelkurven hinauf, oder von Geiranger aus gesehen im Schnitt mit 12 Prozent Gefälle ins Tal. Sicher bietet dass Land steilere Rampen, aber der Trollstigen besticht durch die phantastische Panorama-Aussicht, die sich dem Touristen von hoch oben auf das Meisterwerk des Straßenbaus bietet... mehr lesen

Aurlandsfjord und Naerøfjord


Der Aurlandsfjord und der Naerøfjord sind die vielleicht spektakulärsten Seitenarme des Sognefjords, der mit 204 km der längste und mit 1.308 m der tiefste Fjord Europas Europas ist. Der Sognefjord ist Namensgeber der Provinz Sogn og Fjordane. Beide Fjordarme dringen tief in die Bergwelt der Skanden ein. Die Bergwände, die direkt am Ufer fast senkrecht zum Himmel aufragen sind sind teilweise über 1.500 m hoch. Die Fjorde sind abgesenkte durch Gletscher geformte Täler, die durch das Meer überflutet wurden... mehr lesen

Mageroya, die Nordkap-Insel


Viele Kreuzfahrtschiffe, zahlreichende Anreisende per Auto, Reisebus, Wohnmobil, dem Motorrad oder gar dem Fahrrad haben in Norwegen nur ein großes, finales Ziel: Das Nordkap. Grund genug für uns, die Insel Mageroya, auf jener sich das Norkap befindet, ein wenig genauer in Augenschein zu nehmen. Besonders auffallend ist die durch den wachsenden Tourismus bedingte Erschließung der Insel, welches Bauwerke wie den Nordkap-Tunnel nötig machte, und jenen unverwechselbaren Charakter wie den des Fischerdorfes Skarsvag... weiter lesen

Link - Südnorwegen
Südnorwegen

Willkommen im Süden dieses wunderschönen Landes! Oft liegt es ein wenig im Schatten der Reiseziele an den großen Fjorden, oder in dem des Nordkaps.
Finden Sie hier den Preis für Ihre Fähre:
- Werbung -
Neue Routen II 300x250
- Anzeige -

Geirangerfjord


Der Geirangerfjord. Unzählige Touristen reisen jedes Jahr mit eigenen Fahrzeugen oder großen Kreuzfahrtschiffen an, um dem bekanntesten norwegischen Fjord einen Besuch abzustatten. Die riesigen Schiffe wirken beeindruckend in dem nur maximal 1,3 Kilometer breiten Meeresarm und verlieren sich doch in den extrem steilen Felswänden, die bis zu 1400 Meter in die Höhe ragen. Der Geirangerfjord, im norwegischen Møre og Romsdal gelegen, wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt... mehr lesen

Lofoten


Die Inselgruppe der Lofoten sind ein spektakuläres Reiseziel, an ihrem südwestlichstem Punkt rund hundert Kilometer nördlich des Polarkreises gelegen. Vom Festland sind die Lofoten durch den Vestfjord getrennt, nordöstlich grenzen die Inseln der Vesteralen. Nach Norden schlängelt sich die E10 rund 170 Kilometer als Hauptlebensader über die Lofoten von Å im im Süden über die Fähranleger in Moskenes und Svolvear bis zum Raftsund bei Fiskebøl, der Grenze zu den Vesterålen...
mehr lesen

Vesterålen


Am nordöstlichen Ende der Lofoten schließt sich eine weniger bekannte Inselgruppe an, die Vesterålen. Doch kaum minder spektakulär präsentiert sich die Bergwelt, die mit dem Møysalen bis zu 1262 Meter Höhe erreicht. Noch extremer zeigt sich hier, 300 Kilometer nördlich des Polarkreises, der Einfluss des Golfstroms. Mitte Juni blühen nicht nur die Erdbeeren, auch die sattgrünen Wiesen entfalten ihr Farbenmeer. Lupinen leuchten in der nicht mehr untergehenden Sonne und neben dichten Fichtenwäldern...  mehr lesen

Mittternachtssonne, Vesteralen


Die Mitternachtssonne ist sicher ein Höhepunkt des skandinavischen Sommers. Überall nördlich des Polarkreises ist sie im maximalen Zeitraum von Mitte April bis Ende August zu erleben, wobei die Anzahl der hellen Nächte von der Entfernung zum Nordpol abhängt. Auf der Inselgruppe der Vesteralen, die sich nordöstlich direkt an die Lofoten anschließt, geht die Sonne vom 23.Mai bis zum 23.Juli überhaupt nicht mehr unter. Entsprechend gestaltet sich der Urlaub... mehr lesen

Trollfjord


Der Trollfjord ist einer der berühmtesten norwegischen Fjorde. Hoch im Norden gelegen, ist er verhältnismäßig gesehen nur eine Miniatur-Ausgabe der großen Meeresarme im Süden des Landes, aber nicht weniger beeindruckend. Der nur 2 Kilometer lange Fjord steht den bis zu 200 km in das Land reichenden Schwestern in Sachen Naturschönheit nichts nach. Die Einfahrt ist eine Enge von gerade 100 Metern Breite, durch welche sich die Hurtigruten-Schiffe an die breiteste Stelle von 800 Metern manövrieren, um zu wenden..
. mehr lesen

Gudbrandsjuvet


Am Reichsvegen 63 zwischen Valldal und dem berühmten Trollstigen findet sich eine sehr sehenswerte Schlucht, die Gudbrandsjuvet. Bis zu 25 Meter tief gräbt sich hier das Wasser vom Fluss Valldøla in das Gestein und stürzt tosend in einen Kessel. Ein Teil der Attraktion ist die neue Aussichtsplattform, von der man wie von einer Brücke herab schaut und sicher an die früher gefährlichen Abgründe gelangt. Man kann über die Schönheit Architektur streiten, die Notwendigkeit des Baus steht außer Frage... mehr lesen

Der Innere Nordfjord


Der Nordfjord ist vielen weniger bekannt als zum Beispiel der Sognefjord oder der Geirangerfjord. Dabei bietet er nahezu alles, was der Besucher in Norwegen erwarten darf. Er ist ca. 100 km lang und seine Ufer lieblich aber auch schroff. Kreuzfahrtschiffe kann man hier ebenso bewundern wie die hier oft zu sehenden kleinen Walarten, wie Schweinswale. Die Küstenregionen sind bei Anglern sehr beliebt. Am schönsten und spektakulärsten ist sein inneres Ende, der Innvikfjorden... mehr lesen

Die Straße zum Folgefonna - LINK

Der Folgefonna Gletscher ist der drittgrößte Gletscher Norwegens. Von Jondal aus führt eine mautpflichtige Straße hinauf. Das investierte Geld wird mit einer grandiosen Gebirgslandschaft in Schnee und Eis belohnt und dem leidenschaftlichen Autofahrer geht hier das Herz auf... mehr erfahren
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt