+ Die schwedische Stadt Trollhättan mit großartigem Wasserfall der Göta älv - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Die schwedische Stadt Trollhättan mit großartigem Wasserfall der Göta älv - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Link Dänemark
Link Schweden
Link Norwegen
Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Direkt zum Seiteninhalt

Die schwedische Stadt Trollhättan mit großartigem Wasserfall der Göta älv

- Werbung -
Die Stadt Trollhättan liegt mitten in der Wildnis zwischen der schwedischen Westküste und dem größten See des Landes, dem Vänern. Man erreicht die industriell wichtige Stadt von Göteborg und aus dem Norden von Vänersborg über die E45. Von Westen führt die Straße 44 von der E6 über Uddevalla nach Trollhättan.

Trollhätten liegt am Fluss Göta älv, welcher den Vänern mit dem Kattegat verbindet. Der Göta älv mündet bei Göteborg in die See. Der Fluss bringt auch die größte Sehenswürdigkeit der Stadt mit sich, die Trollhättan-Fälle. Ein gewaltiger Wasserfall donnerte hier einst über 32 Meter Höhenunterschied in das Tal. Heute nutzt ein Energieversorger die Wasserkraft zur Stromerzeugung und Schiffe umfahren über den Trollhättan-Kanal den Fall. Von den beiden Wasserkraftwerken Hojum und Olidan, kann letzteres frei besichtigt werden. Es gilt als eines der ältesten in Betrieb befindlichen schwedischen Industriegebäude.
Eine Stadt wie Trollhättan mit rund 50.000 Einwohnern weist naturgemäß eine entsprechende Anzahl an Geschäften, Restaurants, Bars und Cafés auf.
Die Geschichte der Stadt ist untrennbar mit dem Bau des Kanals und der Nutzung der enormen Wasserkraft verbunden. Mit der neu geschaffenen Energiequelle kam die Industrie an den Flussabschnitt mit dem großen Gefälle. Heute ist der Wasserfall neben seiner Bedeutung zur Stromerzeugung ein wichtiges Touristenziel.

Von Mai bis September wird der alte, jetzt trockenliegende Flusslauf geflutet und man kann die Urgewalt der Göta alv bestaunen. Im Mai und Juni findet das Spektakel immer Samstag um 15:00 Uhr statt. Im Juli und August inzwischen täglich, um die gleiche Zeit.
Unsere Empfehlung: Reisen Sie rechtzeitig an. Parken ist auch in unmittelbarer Nähe der Fälle möglich, besser stehen Sie im Zentrum. Der Weg ist nicht weit und wer möchte, nutzt die Gelegenheit zu einem Bummel durch die City.

Die Touristeninformation befindet sich in einem südlich gelegenen Industriegebiet. Diese Lage ist aus unserer Sicht etwas unglücklich gewählt. Dort befinden sich Museen, die Kunsthalle und Freizeiteinrichtungen. Touristen zieht es doch eher in das Zentrum. Einen kleinen Ableger gibt es dort auch, der verweist aber gerade in Bezug auf Souvenirs gern auf den Hauptladen.

Wer meint, er könne in Trollhätten Trollfiguren erwerben, wird zumindest derzeit schwer enttäuscht. Wie in vielen Orten des Landes leben die Menschen hier ihr Leben, sie sind sehr nett und zuvorkommend zu ihren Gästen, auf Kitsch und Anbiederei wird aber weitgehend verzichtet.
Das macht nichts. Tauchen Sie einfach ein, in eine Ihnen bald so gar nicht mehr fremde Welt.
Die Oscarsbron ist der ideale Aussichtspunkt auf die tosenden Wassermassen der Trollhättan-Fälle. Im Jahr 1969 wurde die alte Brücke von 1889 durch einen Neubau ersetzt.
Ausflugsboot am Ufer des Trollhättan-Kanal, direkt am Zentrum der Stadt
Im südlichen Industriegebiet der Stadt befindet sich nicht nur die Touristeninformation, sondern auch eine Kunsthalle und das interessante SAAB-Museum.
Die Kirche von Trollhättan ist ein Geschenk der Kanalgesellschaft, der Firma Nya Trollhätte Kanalbolag, an die Gemeinde Trollhättan.

In unserer Bilderreihe bekommen Sie einen Vorgeschmack auf das Erlebnis Trollhättan-Fälle:
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt