Der dänische Ferienort Blavand liegt im Westen Dänemarks an der Nordseeküste. Das Wahrzeichen ist der am westlichsten Punkt des Landes erbaute Leuchtturm von Blavandshuk, von dem aus man einen wunderbaren Panorama-Blick auf das Meer und die umliegende Dünenlandschaft genießen kann.


Blavand verfügt über einen fast 40 Kilometer langen, wunderschönen Sandstrand, der hinter Dünen gelegen, vielfältige Möglichkeiten zum Baden, Wassersport und langen Wanderungen bietet. Auf den ersten Blick wirken die vereinzelt in der Landschaft befindlichen Bunker aus dem zweiten Weltkrieg befremdlich, bilden aber auch lohnende Wanderziele und lassen sich teilweise erklettern. Ihre „Katakomben“ bieten Spielspaß und Versteckmöglichkeiten, was besonders Kinder freut und den Spaziergang zum Abenteuer erhebt.

– Werbung –

– Werbung –

e-domizil Feriendomizile online

Die Hauptstraße von Blavand ist mit vielen Geschäften, Restaurants, Bars und Supermarkt das touristische Zentrum des Ortes. Blavand verzeichnet auch den meisten Trubel und den größten Besucherstrom der süddänischen Urlaubsziele. Wer also neben einem knapp 40 Kilometer langen Sandstrand gern viel Leben um sich hat, ist mit Blavand gut beraten.

Auch die benachbarten Ferienorte Ho, Vejers Stand, Henne Strand und Hvide Sande machen mit ihren Möglichkeiten Blavand attraktiv. Die dänische Stadt Ribe ist auch keine Weltreise entfernt und zeigt eine ganz andere Seite des nordischen Landes.

Blavand, die endlose Nordsee