Abgesehen von Kopenhagen sind dänische Städte allgemein eher weniger bekannt und gehören nicht unbedingt zu den Top-Touristenzielen. Das liegt natürlich an den beinahe im ganzen Land liegenden Touristenorten an Nord- und Ostsee. Spätestens dann, wenn das Badewetter einmal ausfällt, kann ein Besuch dieser Städte wirklich interessant werden. Und es lohnt sich. Wir bauen diese Seite nach und nach aus, da uns die Lebensart der Dänen in den Städten sehr gefällt, erleben Sie es selbst.

– Werbung –

Städte Dänemark, Ribe

Ribe, die älteste der dänischen Städte

Ribe ist die älteste Stadt Dänemarks. Schon aus der Ferne ist die Domkirche und der Bürgerturm in der flachen Landschaft zu sehen. Viele historische Gebäude prägen das Stadtbild, Museen und Veranstaltungen lassen die Geschichte lebendig werden.

Städte in Dänemark, Kolding

Kolding und Umgebung

Vielen Reisenden ist die Stadt Kolding nur von der Routenplanung bekannt. Dabei bietet die Stadt viel Geschichte, Kultur und dänische Lebensart. Vorbeizufahren ist eine verpasste Gelegenheit, mehr von Dänemark kennenzulernen, als schöne Strände.

Kopenhagen

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen überzeugt mit einer hohen Lebensqualität und ist die größte der dänischen Städte. Zahlreiche Attraktionen wie der Tivoli, der berühmte Vergnügungspark, freuen sich auf Besucher. Im Nyhavn wird es unter weißen Schirmen abends gemütlich.