+ Die Straße zum Folgefonna Gletscher ist ein kleines Abenteuer Norwegens - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Die Straße zum Folgefonna Gletscher ist ein kleines Abenteuer Norwegens - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Schweden Fahne mit Schriftzug Schweden
Dänemark Fahne mit Schriftzug Dänemark
Norwegen Fahne mit Schriftzug Norwegen
Direkt zum Seiteninhalt

Die Straße zum Folgefonna Gletscher ist ein kleines Abenteuer Norwegens

- Werbung -
Wir besuchen das schöne Hordaland und den Hardangerfjord. Unser Ziel ist die Halbinsel Folgefonna, mit dem gleichnamigen Gletscher. Über eine Straßenverbindung erreicht man diesen Ort nur über Odda, entweder aus Richtung Haukeli oder Kinsarvik. Über Fähren führt der Weg im Norden über Kvanndal oder Kinsarvik nach Utne, von Westen von Torvikbygd nach Jondal. Auch weiter südlich gibt es Verbindungen, auf die wir später eingehen. Unser Ziel ist die Zufahrt zum Skizentrum bei Jondal.
Folgefonna, die Zufahrtsstraße bei Jondal
Navis sind ein nützlicher Helfer auf dem Weg zum Ziel. Wer eine Region richtig kennenlernen möchte, benötigt gute Staßenkarten und offene Augen. Achten Sie auf Schilder, lassen Sie sich Zeit.
Mautstelle am Folgefonna
Die Mautstelle am Folgefonna. Die Diskussion um immer höhere Abgaben für die Straßennutzung beschäftigt uns und unsere Freunde immer wieder. Unser Standpunkt bleibt: Eine nachvollziehbare Maut ist ok, alles andere ist staatliche Abzocke. Hier jedenfalls kamen wir Mitte Mai an. Ohne die entsprechende Schnee-Räumung wären wir nicht weit gekommen, genauso wenig wie die Ski-begeisterten Norweger.
Auffahrt zum Folgefonna
Die Baumgrenze ist erreicht. Hier in Norwegen sind diese Übergänge oft schnell erreicht. Die Straße, die vor uns liegt, macht Lust auf mehr.
Blick vom Folgefonna auf den Hardangerfjord
Langsam fahren schützt nicht nur vor Unfällen, sondern ermöglicht schnelles Halten am Straßenrand und Ausblicke wie diesen auf den Hardangerfjord.
Folgefonna. zwischen Himmel, Eis und Schnee
Immer wieder fragen wir uns, wie eine karge Landschaft so schön sein kann. Ein Iglu oder Bärenfell muss man hier auch nicht mitschleppen, die Temperatur lag bei unserem Trip stets deutlich über dem Gefrierpunkt.
- Werbung -
Schneewände flankieren den letzten Abschnitt  der Straße
Die letzten Kilometer der Sraße sind von teils meterhohen Schneewänden flankiert, ein Werk von riesigen Räumfahrzeugen. Auch hier gilt, langsam fahren, sonst ist der Spiegel bei plötzlichem Gegenverkehr schnell mal ab.
Haarnadelkurve am Folgefonna Gletscher
Haarnadelkurve mit nordischem Charme - hier am Folgefonna verfügbar.
Die Straße endet hier, doch die Liftanlage bringt die Skifahrer noch weiter nach oben.
Eine Pistenraupe macht den Weg frei.
Hier ist heute wahrscheinlich den ganzen Tag zu.
Der kurze Frühling naht mit Macht.
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt