+ Hejlsminde,südliches Umland - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Hejlsminde,südliches Umland - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Schweden Fahne mit Schriftzug Schweden
Dänemark Fahne mit Schriftzug Dänemark
Norwegen Fahne mit Schriftzug Norwegen
Direkt zum Seiteninhalt

Hejlsminde,südliches Umland

Länder > Dänemark > Urlaubsorte > Dänemarks Ostseeküste
- Werbung -

Ferien in Hejlsminde bieten vielfältige Möglichkeiten, die Region Südostjütland kennenzulernen. Im ersten Teil möchten wir die Städte Haderslev und Christiansfeld vorstellen und dann im 2.Teil eine kleine Ferienhausregion besuchen, die wenige Kilometer nördlich von Hejlsminde als Alternative für einen Strandurlaub an der Ostsee in Frage kommt. Die bis 1920 zu Preußen gehörende Stadt Haderslev liegt naturschön am gleichnamigen Fjord und besticht durch die sehenswerte Innenstadt und einen eigenen Hafen.


Eines der ältesten Gebäude von Haderslev ist die Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert, welche seit 1922 Bischofskirche ist und somit den Status einer Domkirche erreichte. Die (dänisch:) Haderslev Domkirke ist die größte Kirche Süddänemarks. Im Laufe der Jahrhunderte wurde sie mehrfach erweitert und umgebaut, auch aufgrund der Zerstörung durch einen großen Brand 1627. Die Kirche befindet sich im Zentrum der Stadt, in welchem sich in kleinen Gassen mit teilweise historischen Fachwerkhäusern gut einkaufen lässt. Im Gegensatz zu deutschen Städten schließen die meisten Geschäfte aber bereits gegen 17:30 Uhr, dann kann wer möchte in Restaurants und Bars ausweichen, Supermärkte sind wie in ganz Dänemark auch deutlich länger und auch Sonntags geöffnet.


Haderslev bietet Interessierten Stadtführungen an, viele Museen beschäftigen sich unter anderem mit der Geschichte von Stadt und Region. Im Sommer fährt der kleine "Raddampfer" Helene in mehreren Themenkategorien seine Gäste über den schönen Haderslevfjord. So gibt es Piratenabenteuer für Kinder und verschiedene Abendtouren mit Musik, Getränken und Speisen verschiedener Länder und Regionen.

Mit einer schönen Altstadt, die zum Bummeln einlädt und der Lage am Fjord ist Haderslev ein interessantes Ausflugsziel, auch bei nicht so schönem Wetter.
Ausflugsdampfer am Haderslev Fjord.

Unsere kleine Reise durch das Umland von Hejlsminde führt uns nun rund 12 Kilometer die Stasse 170 parallel zur E45 in Richtung Norden. Nach kurzer Fahrt durch die ländliche Region erreicht man das kleine Städtchen Christiansfeld. Christiansfeld ist die Hejlsminde am nächsten gelegene Stadt. Der Ort wird auch als Honigkuchenstadt bezeichnet, eine alte Bäckerei mit einer bis in das Jahr 1783 zurückreichenen handwerklichen Tradition stellt die Leckerei bis heute nach historischem Rezept her. Es gibt den Kuchen in allen Bäckereien der Stadt zu kaufen.


Auch in Christiansfeld sticht eine große Kirche, die Tyrstrup Kirke, sofort ins Auge, auch wenn sie etwas außerhalb des Zentrums angesiedelt ist. Der Innenbereich wurde vor kurzem liebevoll renoviert und ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Unweit der schönen Kirche im Ortskern befindet sich das Touristenbüro, welches die erste Anlaufstelle für jene Urlauber sein sollte, die sich über Ausflugsziele der Region informieren möchten. Zahlreiches Material steht zur Verfügung, fast immer auch in deutscher Übersetzung. Wer angeln möchte, kauft sich hier einen allgemeinen Berechtigungsschein.
In Christiansfeld befinden sich auch mehrere zum Teil sehr gut sortierte Supermärkte, Banken und Kleinstadt-typische sonstige Einkaufsmöglichkeiten, Hotels, Cafés, Restaurants und Dienstleistungen.

Die Marienkirche in Hadersdlev
Die Tyrstrup Kirche in Christiansfeld
Im Inneren der Kirche.
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt