+ Der Helgasjön nahe Växjö - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Der Helgasjön nahe Växjö - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Schweden Fahne mit Schriftzug Schweden
Dänemark Fahne mit Schriftzug Dänemark
Norwegen Fahne mit Schriftzug Norwegen
Direkt zum Seiteninhalt
- Werbung -
Wenn Smaland auch auf dem Papier historisch gesehen seine beste Zeit hinter sich hat, so ist dies trotz der heutigen Aufteilung der alten Provinz auf gleich drei schwedische Regierungsbezirke - Jönköpings län, Kalmar län und Kronobergs län - nur ein wehmütiger Blick auf alte Strukturen. In Wahrheit profitiert die Region von der neuen Zeit und dem populären Erbe, welches gerade auf dem Lande sorgsam gepflegt wird. Hinzu kommen die Werke von Astrid Lindgren, und nur hier in Smaland kann man sich vollständig in die Welt von Pippi Langstrumpf oder dem blonden Michel aus Lönneberga träumen. Nur in Smaland verbinden so weite Landstriche die klimatischen Annehmlichkeiten Südschwedens mit dem rauen Charme des skandinavischen Nordens. Nur hier gibt es so viele schöne Seen nahe dem europäischen Festland, welche ein Eldorado für Liebhaber der Sportfischerei geworden sind.

Einer der großen Seen in Smaland liegt direkt an der Nordspitze der Stadt Växjö mit rund 80000 Einwohnern. Man hat die Stadtgrenzen in Richtung Norden noch nicht verlassen, schon sieht man am Rande der gut ausgebauten Straßen Wildzäune, welche die Elche vor dem Verkehr und auch andersherum schützen sollen. Die Tiere suchen die Seen als natürliche Quelle des Lebens auf. Und der Helgasjön gehört, aufgrund seiner Fläche von knapp 50 km² und der langen Uferzone selbstverständlich dazu.
Die Straße am Växjö-Airport vorbei führt über eine kleine Brücke zur Insel Helgö, der größten im Helgasjön.
Der Hauptweg führt geradeaus zu einem Naturreservat, welches große Teile der Insel und benachbartes Gebiet auf dem Land und auch dem Wasser umfasst.
Kurz hinter der Brücke gabelt sich die Straße, entscheidet man sich für einen kleinen Abstecher nach rechts hat man alsbald einen schönen Blick auf den südwestlichen Ausläufer des Helgasjön.
Willkommen auf Helgö.
Blick in Höhe des Sees Lillesjön über die Straße 30 in Richtung Südosten auf den Helgasjön in der Abendsonne.
Das Land zwischen den Seen wurde während der Bronzezeit als Gräberstätte gewählt, auch weil hier derzeit viele Menschen auf ihren Transport-Wegen vorbei kamen. Aufgrund der großen Anzahl steinerner Gräber rund um den Helgasjön kann man von einer damals hohen Bevölkerungsdichte ausgehen. Fast überall, wo Gräber zu finden sind weisen Tafeln in schwedischer, englischer und deutscher Sprache auf diese Forschungsergebnisse und regionale Besonderheiten hin.
Das Gräberfeld zwischen den Seen.
Der Helgasjön im späten Sonnenuntergang. Einen richtig guten Ausblick haben aber sicher auch noch die Passagiere des Ballons.
Der große smaländische See Helgasjön im Nebel des beginnenden Tages, fotografiert von der Nordspitze der Universitätsstadt Växjö.
Der Smaland Flughafen. Wichtiger Nabel der Region zu anderen Teilen Schwedens und der Welt. Zudem führt der Nylandavägen auf die reizvolle Insel Helgö mit ihrer wunderschönen Natur.
Ein Höhepunkt am Helgasjön ist ein schmaler Landstreifen am Westufer des Sees, welche von Växjö aus über die Straße 30 zu erreichen ist. Hier liegt östlich der Helgasjön und westlich der Lillesjön, der wie schon der Name verrät, deutlich kleiner ist.
Der Lillesjön auf der anderen Seite des Gräberfeldes.
Prachtvoll präsentiert sich der Lillesjön am Westufer in der untergehenden Sonne.
Das Aufregendste kommt ja immer zum Schluss - dieser kräftige Elchbulle lief noch nach dem herrlichen Sonnenuntergang in fast völliger Dunkelheit vor die, in aller dem Anlaß entsprechenden Hektik, ausgerichtete Linse.
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt