Sverd i fjell, die Schwerter im Berg, sind eines der Wahrzeichen der norwegischen Küstenstadt Stavanger. In dieser Form einzigartig auf der Welt zieht das Denkmal auch im touristisch gesehen eher bescheiden anmutenden Stavanger magisch zahlreiche Besucher an.

– Werbung –

Die drei um die 10 Meter hohen Wikinger-Schwerter stehen für Frieden, Einheit und Freiheit. In der Schlacht hier am Hafrsfjord einte Harald Schönhaar das Land Norwegen, oder zumindest weite Teile davon, soweit die Überlieferung. Mehrere Kleinkönige sollen hier dem schlachterprobten Schönhaar unterlegen sein.

– Werbung –

Booking.com
Im Andenken an die Schlacht entstand ein von Fritz Röed gestaltetes Denkmal, welches König Olav 1983 einweihte. Warum stecken die Schwerter im Felsen? Es ist ein aus der Wikinger-Zeit stammender Brauch, zu Friedenzeiten die Schwerter in die Erde zu rammen.
Wer sich mit den Einheimischen unterhält, erfahrt von großen Wikingerfesten, die heute dort regelmäßig stattfinden, und von einer beliebten Ausflugsregion der Bürger von Stavanger. Fragen Sie höflich, kaum ein Norweger, der nicht gern auf Englisch oder manchmal Deutsch ein wenig erzählt.

– Werbung –