+ Stavanger, das Tor zu den Fjorden Südnorwegens - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Stavanger, das Tor zu den Fjorden Südnorwegens - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Schweden Fahne mit Schriftzug Schweden
Dänemark Fahne mit Schriftzug Dänemark
Norwegen Fahne mit Schriftzug Norwegen
Direkt zum Seiteninhalt

Stavanger, das Tor zu den Fjorden Südnorwegens

- Werbung -
Stavanger steht ein wenig im Schatten der norwegischen Metropolen Oslo und Bergen. Eine interessante Stadt mit vielen Gesichtern ist Stavanger aber allemal. Sie liegt wie alle wichtigen Städte des Landes direkt am Meer, rund 200 Kilometer südlich von Bergen in der Provinz Rogaland. Stavanger ist das Tor zu den Naturattraktionen Südnorwegens. Zu diesen zählen insbesondere der Frafjord und natürlich der bekannte Lysefjord mit seiner imposanten Felsenkanzel Preikestolen und dem noch weit anspruchsvollerem Wanderziel Kjerag. Mehrere Anbieter in Stavanger bieten unterschiedliche Touren an.

Norwegens drittgrößte Stadt erlebte ihren größten Aufschwung durch Ölfunde Mitte des letzten Jahrhunderts. Am Hafen kann man sich im Norwegischen Ölmuseum von 1999 sehr umfassend über das Thema informieren, wenn dies gewünscht ist. Überhaupt geht es am Hafen insbesondere in den Sommermonaten sehr lebendig zu, viele Bars und Restaurants ziehen die Menschen an. Auch rings um Stavanger siedelten sich viele Norweger an, und Stavanger bildet das Zentrum der vergleichsweise dicht bebauten Region.

Wer mit dem Kreuzfahrtschiff hier landet, legt direkt am Hafen in der City an. So sind wichtige Sehenswürdigkeiten in wenigen Gehminuten erreicht. Zu ihnen zählt unbedingt die Domkirche und das Viertel Gamle Stavanger mit den weiß gestrichenen Holzhäusern oberhalb des Kreuzfahrt-Terminals.

Auch die Schwerter im Berg (Sverd i Fjell), sind ein beliebtes Fotomotiv. Wer nordwestlich in Richtung Randaberg fährt, erreicht über die E39 und mehrere Tunnel vorgelagerte Inseln mit schönen Ausblicken auf das Meer. Dabei sollte aber auf aktuelle Mautstellen geachtet werden, sonst kann eine solche Tunnelfahrt schnell recht teuer werden.

Südlich führt die Straße 44 nach Egersund. Hier gibt es einen schmalen Streifen an der Küste, welchen die Einheimischen schon beinahe als Naturwunder betrachten. Das Land hier ist flach, ungewöhnlich flach für ein Bergland wie Norwegen.
Alt Stavanger
Das alte Stavanger mit den typischen weißen Holzhäusern ist eine Augenweide.
Stavanger im Detail
Hafen und Innenstadt von Stavanger

Innenstadt und Hafen von Stavanger sind direkt miteinander verbunden. Eine Stadt wie Stavanger mit ihrer geografischen Lage und immenser wirtschaftlichen Bedeutung für das ganze Land verfügt über mehrere Häfen, der hier beschriebene ist der zentrale Hafen in der Stadt. Wir stellten unser Auto direkt in einem Parkhaus am Wasser ab und erreichten so in kurzer Zeit unser Ziel... hier weiter lesen
Konservendosenmuseum Stavanger
Gamle Stavanger

bald auf Skandinavischer Sommer

demnächst mehr

-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt