+ Die Insel Tjörn, ein schwedischer Ferientraum an der Küste des Skagerrak - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Die Insel Tjörn, ein schwedischer Ferientraum an der Küste des Skagerrak - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
Schweden Fahne mit Schriftzug Schweden
Dänemark Fahne mit Schriftzug Dänemark
Norwegen Fahne mit Schriftzug Norwegen
Direkt zum Seiteninhalt

Die Insel Tjörn, ein schwedischer Ferientraum an der Küste des Skagerrak

e-domizil Feriendomizile online
- Werbung -
Die Insel Tjörn

Rund 50 Autobahnkilometer nördlich von Göteborg liegt die Insel Tjörn. Vom Ort Stenungsund erreichen Sie die insbesondere bei Boot- und Segelfreunden beliebte Ferieninsel über drei Brücken. Diese tragen die klangvollen Namen Stenungsöbron, Källösundbron und Tjörnbron. Allein diese Brückenquerung ist schon eine Attraktion und ein wahres Urlaubserlebnis. Nach der großen Tjörnbron führt an der Ampelkreuzung die Abfahrt rechts unter der Brücke hindurch zu einem Parkplatz. Die Aussicht von dort auf das Bauwerk sollten Sie keinesfalls verpassen. Auch wer die E6 Richtung Oslo oder Trelleborg hier entlangfährt, sollte einen Stopp oder eine Rast an diesem Ort in Erwägung ziehen. Der rund 8 Kilometer lange Abstecher lohnt sich auf jeden Fall.
Blick von der Tjörnbrücke nach Süden.
Tjörn ist eine wirklich außergewöhnlich reizvolle Ferieninsel mit wunderbaren Küstenabschnitten. Im Landesinneren stehen Touren mit Zweirädern hoch im Kurs, die hügelige Landschaft bietet hervorragende Voraussetzungen. Auch Ziele sind mit den schönen Küstenorten schnell ausgemacht, wir machen mit Ihnen einen Abstecher nach Kyrkesund und widmen uns dann ausführlicher dem schönen Skärhamn. Auf dem Weg zu den westlich liegenden Küstenorten durchfahren wir eine sattgrüne Landschaft, geprägt von Wiesen und Wäldern. Immer wieder erheben sich hohe Felsformationen in die Höhe. Vor dem sattgrünen Gras wirken diese Berge fast wie die Schären im Meer, nur eben vor grünen statt blauen Kontrastfarben.
Am Anleger von Kyrkesund.
Der alte Fischerort Kyrkesund auf Tjörn verfügt über keine nennenswerten touristischen Attraktionen. Außer das einem Schwedenliebhaber hier direkt das Herz aufgeht. Da bedarf es keiner touristischen Hinweisschilder, wer zu denen gehört sieht sich um und genießt einfach still.
Der Yachthafen von Skärhamn. Traumhaft schön gelegen und die Bandbreite der hier liegenden Boote, vom alten Fischerboot bis zur Luxusjacht, kann einfach nur gefallen.
Wenn Sie zum ersten Mal nach Skärhamn reisen, folgen Sie am besten den Schildern zur Touristinfo. Auf dem großen Parkplatz kann das Auto gleich stehen bleiben. Unser Weg führt dann links vom Hafenbecken enlang Richtung offenes Meer. Das Wasser ist sauber und klar. Über die Holstege zu laufen macht nicht nur Kindern Spaß, liegen doch zum Teil sehr ansehnliche Boote hier im Hafen. Auch leckeres Eis und Erfrischungsgetränke sind hier erhältlich, an einem warmen Sommertag ein wahrer Genuß. Schon nach wenigen Gehminuten erreichen wir ein paar auf Stelzen im Wasser erbaute, typisch falunrot gestrichene Holzhäuser. Auf dem umlaufenden Steg kann man diese bewundern und erreicht dann am Ufer einen mehrere Meter hohen Aussichtsfelsen. Eine Holztreppe führt hinauf, oben angekommen wird die Kamera gezückt.
Diese Brücke führt von der letzten, kleinen Gruppe von alten Fischerhäusern auf eine vorgelagerte, recht große Schäreninsel. Am Anfang gibt es ein paar unterstützende Treppen, danach lässt sich der Felsen recht bequem besteigen. Jeder einzelne Schritt wird damit belohnt, die erhabene Landschaft genießen zu dürfen. Wir bereisten schon weite Teile Skandinaviens und sahen auch schon spektakulärere Naturwunder. Aber mit so wenig Aufwand einen solchen Ort wie diesen hier zu erreichen und dort fast allein zu sein, ist schon etwas Besonderes. Bitte schauen Sie sich auch die folgenden Fotos an.
Typisch schwedisch: Falunrote Häuser vor den kahlen Felsen der Schären.
Ausblick auf das Skagerrak von der Skärhamn vorgelagerten Schäreninsel. Wer das verpasst, ist selber Schuld.
Die Felsen bilden wind- und sichtgeschützte Nischen in denen man sich bequem sonnen oder auch picknicken kann. Der frische, aber nicht zu kühle Wind sorgt im Sommer für ein sehr angenehmes Wohlfühlklima. Wem es doch zu warm wird, der verlässt die Insel und hält sich hinter der Brücke rechts. Vorbei an einem sehr modernen Restaurant erreicht man nach wenigen Metern den recht schönen Sandstrand.
Der Sand ist fein und der Strand fällt sehr flach ab. Damit ist das glasklare Wasser auch sehr gut für Kleinkinder zum Planschen geeignet. Eine lange Holzbrücke führt zu einer kleinen Schäre, wo ein Sprungturm für größere Kinder steht. Auf der Brücke fangen kleine Schweden Krabben und im Flachwasser sind Seesterne zu finden. Auch Toiletten sind vorhanden. An den Sandstrand grenzen Rasenflächen, die zum Sonnenbaden einladen. Hier nehmen wir Abschied von Skärhamn. Ein toller Tag mit fantastischen Eindrücken liegt hinter uns. Die Insel Tjörn ist auf jeden Fall eine absolute schwedische Urlaubsempfehlung. Auch auf einer  Tagestour vom Ferienhaus im Binnenland aus kann man hier eine ganz andere Seite des Landes kennenlernen.
Badeinsel mit Sprungturm, Skärhamn
Der Sprungturm liegt auf einer kleinen Schäreninsel, eine Brücke führt vom Strand hinüber.
Tjörnbron, Insel Tjörn
Stimmungsvoller Sonnenuntergang an der Tjörnbücke.
Schärenlandschaft im Stigfjorden.
Skandinavischer Sommer in Kyrkesund.
Wer sich nicht auskennt, geht am besten zunächst zur Touristeninfo.
Kleine Treppe, großer Ausblick.
Nur wenige Höhenmeter machen den Unterschied: Toller Blick über Skärhamn
Kurz vor den lezten Schären von Skärhamn reiht sich eine kleine Kette von Läden und Restaurants aneinander. Im Hintergrund führt eine Brücke zu einer großen Schäreninsel.
Blick über Skärhamn und das Skagerrak.
An einem solch schönen Sommertag sind natürlich auch die Seesterne gut drauf.
-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt