+ Torghatten, das Loch im Berg auf der Strecke der Hurtigrute - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Torghatten, das Loch im Berg auf der Strecke der Hurtigrute - Skandinavischer Sommer - Die Reise in den Norden Europas

Link Dänemark
Link Schweden
Link Norwegen
Ferienhaus finden
Fähre buchen
Booking.com
Booking.com
- Werbung -
- Werbung -
- Werbung -
Direkt zum Seiteninhalt

Torghatten, das Loch im Berg auf der Strecke der Hurtigrute

- Werbung -

© Stefan Schurr - Fotolia.com

Unweit der Reichsstraße 17 liegt die Hafenstadt Brønnøysund. Der Ort, dessen Lebensrhythmus durch die hier anlegenden Schiffe der Hurtigruten bestimmt wird, befindet sich nahezu in der Mitte Norwegens und bietet als Ausgangspunkt diverser Ausflüge die Möglichkeit der Übernachtung für fast alle Ansprüche. Auch für Reisende auf dem Weg zu den Lofoten oder zum Nordkap, die Abseits der E6 entspannt und noch abwechslungsreicher in den hohen Norden wollen, bietet sich die Umgebung des Ortes als Zwischenstop an.
Ein besonderer Ausflug ist der zum, auf einer über eine spektakuläre Brücke erreichbaren gleichnamigen Insel, gelegenen Torghatten. Dieser sagenumwobene Berg ragt 260 m aus dem Meer und hat unterhalb seines Gipfels ein Loch, das bis zu 75 m hoch und 27 m breit ist. Das Loch soll der Sage nach durch einen Pfeil des Pferdemannes bei der Verfolgung des Trollkönigs, der eine der Sieben Schwestern geraubt hatte in den Berg gebohrt worden sein. Über ungesicherte, aber nicht besonders schwierige Pfade ist das Loch für fast jeden erreichbar und kann auf einer Gesamtlänge von 160 m durchwandert werden. Festes Schuhwerk ist auf Grund des meist felsigen Untergrundes mit vielen Geröllanteilen jedoch unbedingt zu empfehlen. Zu Füßen des Berges finden Sie auch Übernachtungsmöglichkeiten und eine Imbissgaststätte. Wenn Sie in dem riesigen Loch stehen werden sie über die herrliche Aussicht auf die Schärenwelt der norwegischen Küste begeistert sein und die Naturgewalten, die diese mächtige Naturdenkmal geschaffen haben bewundern. Leider kann man das Loch nur von Westen, also von der Meerseite aus sehen, da der östliche wesentlich höher als der westliche Eingang liegt.
In Brønnøysund gibt es Möglickeiten diese besondere Erlebnis trotzdem genießen zu dürfen.

Ein weiterer Höhepunkt der Gegend ist der Velfjord, der nördlich von Brønnøysund ins Land hineinreicht. Der Velfjord ist durch seine vielen Nebenarme sehr zerklüftet. Seine Ufer sind durch abgerundeten mit Schären vergleichbaren Felsen charakterisiert. Es gibt viele idyllischen kleinen Inseln. Im Hintergrund steigt das Gebirge, das teilweise bis in die Sommermonate von Schnee bedeckt ist, steil auf über 1000 m Höhe an. In den Buchten und kleinen Ortschaften, wie Hommelstø und Nevern am Rande des Fjords findet man Übernachtungsmöglichkeiten insbesondere für Angler. Man kann Boote mieten und findet alles was für die Reinigung der Angelutensilien und der Erstverarbeitung des Fangs und deren Lagerung von Nöten ist. Anglern empfehle ich Aarstrand Fjordferie. Näher Auskünfte erhalten Sie von sigmund@aarstrand.no oder Tel. +47 – 41613800. Sigmund ist sehr hilfsbereit und spricht hervorragend deutsch.
Zwei Kilometer von Hommelstø entfernt befindet sich, wunderschön am Fjord gelegen, die 1674 erbaute Nøstvik-Kirche, eine der ältesten Holzkirchen Nordnorwegens. Erreichbar sind diese Orte über die Straße 76, die die Küste mit der Hauptverkehrsader Norwegens, der E6, verbindet.
Nördlich der Straße 76 befindet sich der Lomsdal-Visten Nationalpark, der erst 2009 eröffnete Nationalpark zeichnet sich durch seine nahezu unberührte Natur aus und kann fast ausschließlich zu Fuß erkundet werden. Neben seltenen Tieren gibt es hier Höhlen und beeindruckende Schluchten.

Der Vejlfjord
Umgebung des Torghattan
Der Aufstieg führt über unebenen Untergrund und viel Geröll. Dennoch ist er auch für Ungeübte gut zu schaffen.
So nah kommt man Torghatten nur von Land aus

Blick auf die Schärenwelt durch das Torghatten

Aktuelles Wetter und Vorhersage für das Touristenziel Torghatten:

Weather forecast from yr.no, delivered by the Norwegian Meteorological Institute and the NRK
(Wettervorhersage von yr.no, bereitgestellt vom Norwegischen Meteorologischen Institut und dem Norwegischen Rundfunk)
http://www.yr.no/

-Anzeigen -
Zurück zum Seiteninhalt